Grüner Gockel

Schritte zum Zertifikat

Und Gott der Herr nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaue und bewahre

So steht es im 1. Buch Mose 2. Kapitel Vers 15. Da steht nichts von Zerstörung, Ausbeutung, Vernichtung. Aber wir moderne aufgeklärte Menschen tun dies. Wir  sind dabei durch unseren Lebensstil das Leben auf der Erde stark zu gefährden.

Es ist tätige Nächstenliebe hier dagegen zu steuern. Unsere Landeskirche hat in der Frühjahrssynode 2019 ein Klimaschutzkonzept beschlossen. Durch bestimmte Maßnamen wollen wir einen Beitrag leisten, die Klimaschutzziele von Paris (max. Erwärmung unserer Erde unter 2 Grad) zu erreichen. Eine dieser Maßnahmen ist die Einrichtung eines dauerhaften Umweltmanagementsystem, dass von einem externen Auditor dann auch noch überprüft und zertifiziert wird. In unserer Kirche heißt  dieses System  "Der Grüne Gockel". 

Start

Die Einführung in unserer Gemeinde wurde vom Kirchenvorstand am 18.6.2020  beschlossen.

Am 1.11.2020 haben wir dieses Projekt mit einem Gottesdienst als Auftaktveranstaltung gestartet.

Aus der Buchloer Zeitung:

Dreimal kränkte der Hahn am vergangen Sonntag im Gottesdienst in der Buchloer evangelischen Kirche. Es war der Auftakt für das kirchlich Umweltmanagement "Der grüne Gockel" in Buchloe für dessen Einführung sich der Kirchenvorstand ausgesprochen hat. 
Im Mittelpunkt der Predigt von Pfarrer Fait stand der Auftrag Gottes an die Menschen die Erde zu bebauen und zu bewahren. (steht im 1. Buch Mose, 2. Kapitel Vers 15). Nicht auszubeuten und zu zerstören, wie dies zurzeit oft geschieht. Dies zeigt sich z. B. im Insektensterben, im Klimawandel und in der Vermüllung der Meere. Der Hahnenschrei soll uns aufwecken, soll uns erinnern, dass wir nicht überheblich sein sollen und uns ändern sollen.
Wir sollen sehen, hören und dann auch handeln und mit Gottes Hilfe uns auf den Weg machen....

Team

Daraufhin hat sich unser Umweltteam etwas erweitert.

Team "Grüner Gockel"
v.li.: Peter Hack, Rainer Weber, Leon Weber, Horst Reichert

Wir suchen immer Verstärkung für unser Team. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit, neue Ideen, Anregungen oder auch Kritik haben wenden sie sich bitte per e-Mail an Peter.Hack@elkb.de

Leitlinien

Am 4.3.2021 hat der Kirchenvorstand die Schöpfungsleitlinien verabschiedet

Programm

Am 1.7.2021 hat der Kirchenvorstand das Umweltprogramm beschlossen

Nach unserem internen Audit bereiten wir uns z.Z. auf die Externe Prüfung vor.

Wenn alles gut läuft könnten wir Ende dieses Jahres zertifiziert sein.