Hygienekonzept Hoffnungskirche

Sicherheits- und Hygienekonzept für Gottesdienste in der Hoffnungskirche Buchloe ab dem 10. Mai 2020
Unter Wahrung des vorgeschriebenen Abstandes, ist es nur möglich, eine begrenzte, festgelegte Zahl an Personen persönlich am Gottesdienst teilhaben zu lassen. Die beträgt zwischen 20 und 25 Personen. (je nachdem, wie viele Paare, Familien oder Einzelpersonen kommen)
•    Wer sich krank fühlt, oder in den letzten 2 Woche Kontakt zu einer Person hatte, die am Corona-Virus erkrankt ist, muss von einem Besuch des                     Gottesdienstes absehen
•    Mund- und Nasenschutz ist verpflichtend und mitzubringen
•    Die Sitzplätze werden von Platzanweisern zugewiesen
•    Zwischen den Teilnehmenden muss ein Abstand von mindestens 2 Metern in alle Richtungen gewahrt sein. Daraus bestimmt sich die Höchstzahl von             Teilnehmenden am Gottesdienst. Die Plätze sind gekennzeichnet.
•    Ein eigenes Gesangbuch ist zu benutzen
•    Am Ende des Gottesdienstes darf die Kirche erst nach Aufforderung des Platzanweisers verlassen werden
•    Ein Klingelbeutel darf nicht herumgereicht werden.
•    Wenn Mikrofone benutzt werden, sind sie nach dem Gottesdienst zu desinfizieren (Plastiktüte über Mikro)
•    Der Mesner muss nach dem Gottesdienst alle berührten Gegenstände in Kirche und Sakristei desinfizieren (Türklinken, Glockenschalter, Ambo, Kanzel, Altar, Feuerzeug… )
•    Der Liturg hat einen Abstand von 4 Metern zur nächsten Person zu wahren
•    Für Liturg und Lektor ist ein Platz im Chorraum vorgesehen
•    Die Empore ist für Gottesdienstbesucher nicht zugänglich

Wer die Möglichkeit hat, per Internet den Gottesdienst in der Hoffnungskirche anzuschauen, der sollte zur Zeit auch diese Möglichkeit nutzen. In der nächsten Zeit wird für jeden Sonntag ein Gottesdienst aus der Hoffnungskirche übertragen. Er ist auf der Homepage der Kirchengemeinde unter www.buchloe-evangelisch.de finden.

Buchloe, den 7. Mai 2020
Der Kirchenvorstand